Ökologie und Nachhaltigkeit in der Pauline von Mallinckrodt GmbH

»Wir machen einfach so weiter und wissen nicht, wann es kippt.« Diesen Satz sagte Journalist Dirk Steffens während eines Vortrags bei der Zeit. Tief beeindruckt von diesem Vortrag und aufgerüttelt durch die klare Aussage beschloss der Qualitätszirkel der Pauline von Mallinckrodt GmbH im Frühjahr 2019, dass es nicht einfach so weitergehen kann. Alle Teilnehmer des Qualitätszirkels, der aus Vertretern der Mitarbeiterschaft, der Leitung, der Kinder- und Jugendlichen und der Elternschaft besteht, gründeten ein Aktionsbündnis und riefen die Gesamteinrichtung zu einem breit angelegten Ökologie- und Nachhaltigkeitsprojekt auf.

Während der Sommermonate 2019 hatten alle Gruppen des Kinderheims Pauline von Mallinckrodt und der Kita Pauline die Aufgabe sich mit einem Ökologie-Projekt auseinanderzusetzen. Die »Erwachsenenteams« bekamen den Auftrag langfristig wirksame Projektideen zu entwickeln, die in Zukunft nach und nach umgesetzt werden sollen.

Gestern wurden die Ökologie-Projekte der Kinder und Jugendlichen in einer Ausstellung im Saal des Kinderheims erstmals präsentiert.

Außerdem stellen die Teams gestern ihre Nachhaltigkeitsideen und -aktionen vor. Vielfältig und beeindruckend waren die Ergebnisse, die hier nur in aller Kürze vorgestellt werden können: 

  • Muskeln statt CO2 – wir verzichten bei vielen stadtinternen Fahrten auf das Auto.
  • Zukünftig werden weitgehend nachhaltige Produkte der Bürotechnik eingekauft.
  • Es wird einen papierfreien Monat geben.
  • Wir kaufen Fleisch nur noch bei regionalen Betrieben ein.
  • Es wird zwei statt bisher einen vegetarischen Tag geben.
  • Wir schaffen Lebensräume und Futterplätze für Insekten.
  • Wir nutzen ausschließlich ökologisch abbaubare Waschcreme in großen Gebinden.
  • Es wird eine Plastikdeckelsammelaktion organisiert.
  • Pädagogische Projekte mit den Kindern werden durchgeführt.
  • Wir feiern müllfreie Feste.
  • Wir organisieren einen Flohmarkt – Wiederverwertung statt Wegschmeißen.

 

Das Jahr 2020 wird unter das große Jahresthema Ökologie und Nachhaltigkeit gestellt. Wir haben viele gute Ideen, mit denen wir wirksam zum Schutz unserer Erde beitragen können. Und: wir haben als großer Träger der Jugendhilfe die Pflicht, diese Erde für die uns Anvertrauten lebens- und liebenswert zu erhalten.

»Wir machen nicht einfach so weiter, denn es darf nicht kippen!«

Für dieses Projekt spenden.