Wahnsinn verbindet - Outback 2014

Veröffentlicht am 07. October 2014 | Themen: Erlebnispädagogik

Am letzten Septemberwochenende war es wieder soweit: Das Outback rief unter dem Motto "Wahnsinn verbindet!"

Mit zwei Teams ging es in die wunderschöne Eifel, um den ersten Teil der erlebnispädagogischen Maßnahme "Outback" zu bestreiten. Im Ort Nürburg musste man sich am Freitag einem "Minicrosshockeygolf-Parcours" stellen, ehe es dann in die Zelte ging.

Am frühen Samstagmorgen startete man dann zunächst per Auto, um sich anschließend auf eine 23km lange Wanderung in Richtung Mayen zu begeben. Auf dem Weg wurden verschiedene Spielstationen wie eine Bachüberquerung oder der gemeinschaftliche Einkauf für das spätere Abendessen absolviert. An der Biwakstation angekommen, wurde dieses eingerichtet und das Abendessen zubereitet. Die Nacht war kurz aber trocken, und so konnte man im nahegelegenen Klettergebiet verschiende Routen beim Klettern und Bouldern meistern, ehe bei schönstem Sonnenschein das erste Wochenende beim Grillen einen tollen Abschluss fand. Ein Team aus Siegburg konnte an diesem Wochenende als Sieger hervorgehen, wohlwissend, dass man nun der Gejagte ist, und am zweiten Teil (in Siegburg) die Karten neu gemischt werden...

Florian Drab (Schutzengel des Siegerteams)