Corona fordert uns weiter!

Veröffentlicht am 16. January 2021 | Themen: Gruppe, Mitarbeiter

Die Pandemie-Lage hält uns nun seit fast einem Jahr fest in Atem. Viele veränderte Abläufe und Schutzmaßnahmen sind eingespielt. Die Kinder und Jugendlichen sind mittlerweile Hygieneexperten, perfekte Homeschooler und geschulte Videocaller:).

Trotz aller Einschränkungen versuchen wir innerhalb der Einrichtung und in den Gruppen viele schöne Dinge miteinander zu erleben und die positive Stimmung zu erhalten. Prozesse müssen bestmöglich weiterlaufen, um die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen und Ihrer Familien zu fördern. 

Ab dem 19.01.2021 verschärfen wir die bestehenden Hygienemaßnahmen nochmals, um den Virus weiterhin aus der Einrichtung fern zu halten.

U.a. wird auch der to-go Betrieb unseres Bistros eingestellt, Termine in der Verwaltung gibt es nur noch mit Termin, Teamsitzungen, Hilfeplan- und Fachgespräche finden fast ausschließlich als Zoomkonferenzen statt etc.

Der Aufforderung der Bundesregierung und des Robert-Koch Instituts zum Home-Office kommen wir an den Stellen nach, an denen es möglich ist. Dies geht in einer vollstationären Jugendhilfeeinrichtung nur an ganz wenigen Stellen. Die gute, intensive und sichere Betreuung unserer Kinder und Jugendlichen steht auch und gerade in diesen Zeiten an erster Stelle!