Geschlechtsspezifische Intensivgruppe 8 für jugendliche Jungen Schwerpunkt soziales Training und Verselbständigung

§34 SGB VIII

Angebotsform

geschlechtsspezifische Jugendgruppe, die nach dem Bezugserziehersystem im Schichtdienst betreut werden

Zielgruppe

  • Jugendliche ab 12 Jahre, die aufgrund häuslicher Schwierigkeiten, Beziehungsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten, Gewalterfahrungen oder ähnlicher Problemlagen nicht in ihrem familiären Umfeld leben können und die das Gruppenleben für sich als Lebensform akzeptieren

Ausschlusskriterien

  • Akuter Drogenmissbrauch akuter psychiatrischer Behandlungsbedarf, sowie körperliche und geistige Beeinträchtigungen, die eine Integration in die Gruppe verhindern

Anzahl Plätze

8 (Jungen)

Betreuungsdichte/Mitarbeiterqualifikation

1 : 1,5 entspricht 5,3 Stellen besetzt mit päd. Fachkräften (Soz.päd., Heilpäd., Erzieher, sowie anteilig Psychologen z.T. mit Fortbildung in Erlebnispädagogik, Konfliktmanagement, spezieller Jungenpädagogik)

Geschlechtsspezifische Intensivgruppe 8 für jugendliche Jungen Schwerpunkt soziales Training und Verselbständigung

Ansprechpartner

Klaus Regber
Tel.: 02241 549617
Turn on Javascript!

Der Erzieher sagt:

Unterstützt durch das R.U.M.M.S.-System erfahren die Jungen Struktur und damit Sicherheit. Sonderpunkte durch gutes Verhalten, Teilnahme an sport- oder erlebnispädagogischen Maßnahmen fördern ihre Einsatzbereitschaft, da sie dadurch in dem Stufenmodell ihren Status und somit ihre Rechte mehren können. Sie erfahren durch gezielt geplante Erlebnisse wie die Teilnahme am Kurt-Hahn-Pokal oder einer Alpenüberquerung, dass sie in der Lage sind, auch schwierige Situationen im Team oder auch alleine zu meistern. In der Gruppe werden sie durch die Einübung hauswirtschaftlicher Tätigkeiten verselbständigt.

Nicolas (14 Jahre) sagt:

Als ich in die Gruppe 8 kam, war ich zunächst etwas zurück haltend. Im Laufe der Zeit schloss ich erste Freundschaften mit den Gruppenmitgliedern und lernte auch die Pädagogen näher kennen. Ich lernte die Gruppenregeln und das R.U.M.M.S.-System kennen und lernte schnell die Vorzüge kennen. Ich habe den Eindruck gewonnen, endlich einen Platz gefunden zu haben, an dem ich mich wohlfühlen kann. Ich blicke zuversichtlich in meine Zukunft.