Außenwohngruppe Altes Pfarrhaus Gruppe mit innewohnender Pädagogin

§34 SGB VIII

Angebotsform

Unterbringung in einer Wohngruppe, in der eine Erzieherin mit den Kindern zusammen lebt. Die Erzieherin wird von zwei weiteren Fachkräften unterstützt. Die Gruppe lebt in einem Einfamilienhaus in Siegburg ca. 200m vom Stammhaus entfernt. In der Gruppe können Kinder beiderlei Geschlechts aufgenommen werden. Die Kinder können in der Wohngruppe bis zur Verselbständigung verbleiben.

Zielgruppe

  • Kinder, die langfristig untergebracht sind, aber aus unterschiedlichen Gründen, nicht in einer Pflegefamilie leben können. Bei ihnen steht das Bedürfnis nach Bindungskontinuität im Vordergrund

Ausschlusskriterien

  • Akuter psychiatrischer Behandlungsbedarf, sowie körperliche und geistige Beeinträchtigungen, die eine Integration in die Gruppe verhindern

Anzahl Plätze

5 (geschlechtsgemischt)

Betreuungsdichte/Mitarbeiterqualifikation

1 : 2 entspricht 2,5 Stellen; die innewohnende Erzieherin ist Dipl.Soz.päd., die zweite Stelle ist Erzieherin, die halbe Stelle kann mit einer Erzieherin oder Jahrespraktikantin besetzt werden; die Fachkräfte haben eine Zusatzausbildung in systemischer Beratung.

Außenwohngruppe Altes Pfarrhaus Gruppe mit innewohnender Pädagogin

Ansprechpartner

Klaus Regber
Tel.: 02241 549617
Turn on Javascript!

Der Erzieher sagt:

Wir sind eine Außenwohngruppe mit fünf Kindern und einer innewohnenden Betreuerin, die zum Ziel hat längerfristig untergebrachte Kinder in einem familienähnlichen Rahmen zu begleiten und mit ihnen den Alltag zu erleben. Zentraler Aspekt unserer Arbeit sind dabei Beziehungsangebote.

Ein Kind sagt:

Im Pfarrhaus leben weniger Kinder und wir haben unseren eigenen Garten. Alles hier ist toll. Die Erzieher haben hier mehr Zeit, dass ist schön, kann aber manchmal ganz schön nervig sein.